Zeckenschutz 2009: mein Fazit

Zwar hat sich doch wirklich ein letztes dieser Tierchen noch mal so richtig an meinem Hund kugelrund gesaugt, aber ich denke mal, dass Ende September die Zeckenzeit als beendet verkündet werden darf. Das gibt mir die Gelegenheit, einmal die diesjährigen Zeckenschutzversuche einem Fazit zu unterziehen.

Um es schon einmal vorweg zu nehmen: Ich habe mal wieder ein für mich neues Produkt an meinem IRWS getestet und es hat mich doch irgendwie überzeugt. Wie schon geschrieben, hat mein Hund ein doch recht sensibles Innenleben und reagierte in der Vergangenheit auf diverse chemische und ökologisch wertvolle Zeckenschutz-Produkte mit Erbrechen, Durchfall und „Nahrungsverweigerung“ (es ist ihm halt richtig schlecht gewesen). Andere Produkte wie Futterzusatz oder der brüllend komische Halsbandanhänger dagegen hatten eigentlich keine nachvollziehbare Wirkung – bei meinem Hund, wohlbemerkt! Und, das glaubt mal, unser Hammonia’s Damian ist ein wahrer Zeckenmagnet.

Petvital Verminex
Petvital Verminex
Das Produkt, welches wir dieses Jahr halbwegs konsequent eingesetzt haben, heißt „Petvital Verminex“ von Canina. Aufgetragen wird das Produkt, ebenso wie alle anderen flüssigen Tinkturen, tröpfchenweise auf die Haut unter das Fell, gleichmäßig vom Hals bis zum Ansatz der Rute – oder mal geklugscheißert – bis zur Kruppe. Das ganze fand Damian zwar reichlich lästig, was aber produktunabhängig zu sehen ist. Leider hat der „Speckstreifen“, der sich dann auf dem Fell gebildet hat, nicht gerade zu einem Bild eines gepflegten Hundes passen wollen. Aber man kann nun mal nicht alles haben, Zeckenschutz und schicker Hund passen wohl nicht zusammen 😉

Nun denn. Die Menge der Zecken, die wir aus seinem Fell rausgefischt haben, also die locker 10 Stück pro Spaziergang, die wir, munter auf ihm herumwandernt, entdeckt und beseitigt haben, lassen wir mal bei dem Fazit außen vor. Betrachten wir also nur die, die sich festgebissen und vollgesogen haben (was sie allerdings ja eigentich nicht sollten) und die, die wir trotz täglicher Suche wohl nicht im Fell, aber irgendwo im Haus gefunden haben, so ist das von der gefühlten Menge sehr viel weniger, als in den Vorjahren. Werfe ich dann noch den Umstand mit ins Töpfchen, dass mein Hund das Präparat sehr gut vertragen hat, so ist das „Petvital Verminex“ wohl meine persönliche Empfehlung auch für das kommende Jahr.

Hinweis: Natürlich sind alle im Zusammenhang mit dem Produkt stehenden Begiffe, Namen und Bezeichnungen Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Gleiches gilt selbstredent auch für die Darstellung des Produktes auf dem Foto, wenngleich ich das Foto selber gemacht habe. Ich hoffe, der Hersteller hat damit kein Problem, zumal das Produkt ja nicht schlecht weg kommt in diesem Artikel.

2 Gedanken zu „Zeckenschutz 2009: mein Fazit“

  1. Als pansionierter Angler und Gartenfreund halte ich mich eigentlich jeden Tag für mehrere Stunden in der Natur auf. Dieses Jahr fühlte ich mich durch Insekten und Zecken stark geplagt, weshalb ich im Internet nach einem Schutzmittel erkundigte. Auf der Seite http://www.sanustec.de fand ich das, was ich suchte. „INEXPARAN Human“ ist ein Spray, was geruchsneutral ist und effektiv Ungeziefer fernhält. Mit dem Kauf bin ich sehr zufrieden!!!

  2. Sagt mal, habt ihr schon mal das Zeckenhalsband Scalibor versucht? Das kostet nur 15€ und hält die ganze Saison. Also ich bin echt begeistert von dem und verwende es jedes Jahr für mein „Rudel“ ;-).

    VG, Rolf

Schreibe einen Kommentar