Hund auf Aldi-Parkplatz angebunden

Was würden Sie tun, wenn Sie einen auf einem gut belebten Aldi-Parkplatz angebundenen Hund sehen? Nicht irgendwo, sondern an einer Laterne zwischen den parkenden Autos, so dass der verschüchterte Hund in einer freien Parktasche zwischen zwei Autos sitzt…

Geschehen ist mir das an diesem Dienstag Abend gegen 19:30 Uhr. Die Späteinkäufer fahren noch flott auf den noch recht gut besuchten aber nur mäßig beleuchteten Parkplatz von Aldi, suchen sich schwungvoll die nächste freie Parktasche. Und dort zwischendrin zwischen den bereits parkenen Autos ist an einer Laterne ein kniehoher schwarzer Mischling angebunden und die Leine ist gerade lang genug, als dass er sich genau auf der freien Stellfläche niedergelassen hat. Kurz: Man hätte es keinem Autofahrer anlasten können, wenn er den Hund dort überfahren hätte – ein Autofahrer hätte nicht mal die Spur einer Chance gehabt, den Hund rechtzeitig zu sehen.

Da saß der Hund also, als ich auf den Parkplatz gefahren bin, noch verdeckt von einer wartenden Autofahrerin, die ratlos in ihrem Auto saß, dort saß er, als ich in den Laden reingegangen bin und dort saß er noch immer, als ich wieder aus dem Aldi-Markt gekommen bin.

Nachdem ich dann etwa 10 Minuten gewartet habe, bin ich noch mal zurück in das Geschäft gegangen und habe die Marktleiterin gebeten, den Halter des Hundes auszurufen - aus Sorge, dass er seinen "Parkplatz" letztlich nicht unbeschadet übersteht. Ohne Erfolg. Niemand meldete sich.

Einige Minuten später habe ich meine Kinder zurück in den Aldi-Markt geschickt, erneut nach dem möglichen Halter zu forschen. Sie haben die Leute befragt und auch nochmal das Personal gebeten zu helfen. Resultat: Erfolglos.

Darauf hin rief ich die Feuerwehr an, die dann wiederum die Tierrettung informierte. Weitere etwa 10 Minuten später, Aldi hatte inzwischen schon geschlossen, tauchte dann plötzlich eine letzte Einkäuferin aus dem bereits verschlossenen Laden auf, die ihr Auto an einer entfernten Ecke des Parkplatzes geparkt hatte.

Als sie uns bei ihrem Hund entdeckt hat, wollte sie erstmal zu ihrem Auto, als ich sie direkt angesprochen habe, ist sie dann aber doch zu uns gekommen.

Schön sei, so sagte sie uns dann, dass wir uns so einmischen würden, aber als sie auf den Parkplatz kam, war er angeblich komplett frei. Und sie sei ja eh nur höchsten 10 Minuten einkaufen gewesen. Der Hund habe sich in ihrem Auto nicht benehmen wollen (ein Kombi ohne Trenngitter, Rückhaltesystem oder Hundetransportbox) und so hat sie ihn halt dort angebunden. Warum nicht bei den Fahrrädern oder bei den Einkaufswagen oder seitlich am Gebüsch, sondern ausgerechnet mitten auf den Parkflächen? Nun ja, mit ihren Mitte 60 Jahren bedankte sie sich, dass sie heute etwas gelernt hat und verschwand Richtung Auto.

Letztlich habe ich über die Feuerwehr die Tierrettung wieder abbestellt. Aber bei der Hundehalterin gab es absolut kein Verständnis zu der Gefahr, in die sie ihren Hund gebracht hat...

2 Kommentare zu Hund auf Aldi-Parkplatz angebunden

  • Grauenhaft das"hirnlose Denken" solcher verantwortungslose Hundeh.

    Danke, liebe Aldi-Käuferin, sie haben genau richtig reagiert. Natürlich zeigt das die “ges. Hundehaltung” dieser Frau, sie geht damit davon “*aus das der Hund* womöglich überfahren wird und “*so ist er entsorgt*” ohne was dazu tun zu müssen. Man sollte solchen Leuten ohne wenn und aber den Hund wegnehmen. Was heisst das schon “3er wusste sich nicht zu benehmen*? Ich bin 55 Jahre alt und habe seit meinem 20j. Lebensjahr immer Hunde gehabt “und alle wussten sich zu benehmen. Und dann noch frech werden Schade haben sie den Namen dieser Frau nicht! Bei uns ist das heute einfach, Auto-Nr. notieren im Internet “*nachschauen”* und das mache ich in solchen Fällen und melde es weiter. Das ist Tierquälerei. Und diese d.Ku……, wieso hat sie sich nicht gemeldet als sie aufgefordert wurde im Laden? Genau so “eine ist es eben*. Rege mich wahnsinnig auf über solche Hundehalter. Danke das sie so reagiert haben. Ich achte auch immer wenn ich Hunde “*so lieblos*” angeleint sehe was passiert. Muss das sein bei dieser Kälte. Solche Leute sollte man ebenf. an einer kurzen Leine mal ein Stündchen anbinden. Danke und machen sie weiter so. Super gut reagiert.

  • Unfassbar, wie dämlich und gedanklos manche Hundeliebhaber doch so sind. Abgesehen davon, was dem armen Bello hätte alles passieren können, ist die Gefahr für Andere. Was, wenn der Hund so verängstigt wäre, dass er vor lauter Verzweiflung um sich schnappt?

    Einigen Leuten gehören die Hunde abgenommen, da sie sich ihrer Verantwortung gegenüber dem Tier nicht bewusst sind.



Werbung

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>